Gaertners

  • 700 Jahre von Elsenhusen bis Elze

Navigation

 

  • Gärtners (Neddermeier), Kliem, Sawrin Nr. 67

Schulchronik in 1907

Im Jahre 1907 ist ferner der Hoppenstedtsche Hof in den Besitz des Gärtners Neddermeier übergegangen. Letzterer hat sich vor einigen Jahren hier angebaut, indem er 26 Morgen von dem Kuckuckschen Hofe ankaufte. Der Preis für den Morgen betrug 500,- Mark.

Schulchronik 1908:

Der Gärtner Neddermeier hat das Wohnhaus der Giesemannschen Hofstelle (Wieben) an den Maurermeister Horstmann verkauft, während letzterer sein Haus dem Schuhmachermeister Biester verkaufte. Außerdem hat der Gärtner Neddermeier von der genannten Hofstelle mehrere Wohnplätze verkauft, auf denen sich danach folgende Elzer Einwohner ein Haus erbaut haben. Arbeiter Wilhelm Willers jun., Bahnarbeiter Müller, Arbeiter Kohne, Briefträger Timme, Maurer Otto Horstmann, Zimmermann Müller.

 

Home Nach oben Wieben Marings Eickmanns Braehls Henken Rusts Poals Gerkens Sniers Schmeds Schaus Imkers Beerns u Evers Hof Lenkens Uelschen Gaertners